Werfen und fangen lernen – mit einem Pilates-Ball

Fast alle Kinder spielen gerne mit Bällen. Oft geben die Eltern ihren Kindern dann früh einen Fußball oder Handball, damit sie lernen, wie man einen Ball wirft und fängt. Aber wie wäre es stattdessen mit einem Pilates-Ball?

Ein Pilates-Ball hat eine ähnliche Größe, ist aber weich und daher leicht zu fangen. Er wird nicht hart aufgepumpt, sondern bleibt so weich, dass sich daran niemand wehtut, auch dann nicht, wenn er mal „voll auf die 12“ kommt. Und obwohl der Ball weich ist, hält er einiges aus, er ist schließlich fürs Pilates gemacht.

Den Pilates-Ball gibt es unter anderem bei Amazon.

gelesen: 451 mal, 2 Leser heute

Veröffentlicht in Geschenketipps, Praktisches und Tipps

Eine Bewertung hinzufügen

Bewerten Sie dies, indem Sie einen Stern anklicken:

Ähnliche Einträge