Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek

Der deutsche Buchhandel veranstaltet einen bundesweiten Vorlesewettbewerb, mit dem Ziel das Lesen bei Schülern zu fördern. In Offenbach traten die Schüler an, die sich in der ersten Runde, den schulinternen Vorentscheidungen durchgesetzt haben. Johanna Perschke von der Leibnizschule gewinnt den Vorlesewettbewerb und tritt für Offenbach nun auf Landesebene an. Wenn sie auch dort gewinnt, vertritt sie Hessen beim Bundeswettbewerb.

Beim Wettbewerb im Offenbacher Bücherturm in der Stadtbibliothek haben alle Schüler hervorragend vorgelesen. Der Jury fiel es schwer, einen Sieger auszuwählen. Es traten 6 Sechstklässler im Alter von 11 und 12 Jahren an: Ricardo Antunes Costa (Ernst-Reuter-Schule), Monya Gebhardt (Rudolf-Koch-Schule), Philip Haenel (Albert-Schweitzer-Schule), Pascal Leipner (Mathildenschule), Ann-Kristin Stock (Marienschule) und Johanna Perschke (Leibnizschule).

Quelle: Offenbach Post vom 15.02.2017

Kommentieren