Antworten von Elke Kreiss

1. Welches Problem sehen Sie bei der Kinderbetreuung in Offenbach und wie würden Sie es lösen?
Trotz Ausbau der Kinderbetreuung fehlen nach wie vor Kita’s in ausreichender Zahl.
Die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes belastet die Familien. Familienfreundlichere Arbeitszeiten sind eher die Ausnahme: ein Viertel aller Beschäftigten arbeitet an den Wochenenden, jeder Zehnte nachts.
Verständlicherweise wird da der Ruf nach flexibler Kinderbetreuung laut.
Zunächst wollen wir kostenlose Betreuungseinrichtungen und den Ausbau flexibler Zeiten durch Tagesmütter, die die Kleinsten in den Randzeiten betreuen.

2. Was muss für die Schulen in Offenbach getan werden und wie wird Ihr Engagement dabei aussehen?
Trotz schwieriger wirtschaftlicher Verhältnisse sind längst fällige Schulsanierungen umzusetzen. Es genügt nicht, nur neue Schulen zu bauen.
Auch die renovierungsbedürftigen Schulen sind zeitnah zu renovieren und zu modernisieren.
Die Forderung nach echten Ganztagsschulen ist endlich umzusetzen. Ganztagsschulen, in denen eine über den Tag verteilte Rhythmisierung des Unterrichts- und Freizeitangebotes altersgerecht auf
Leistungsvermögen, Konzentrationsfähigkeit und Bewegungsbedarf abgestimmt ist. Zusätzlich müssen Arbeitsgruppen und Vereinsangebote Teil einer Schule als Lebensraum sein.
Nicht zu vergessen sind Angebote zur Verbesserung der Sprachkenntnisse, Hausaufgabenbetreuung und regelmäßiges gesundes und warmes Mittagessen.

3. Was brauchen Kinder und Jugendliche in Offenbach in puncto Freizeit?
Da Offenbach unter dem Diktat des Schutzschirmes ist, werden derzeit soziale Projekte eher in den Hintergrund geschoben.
DIE LINKE.-Forderung nach Erhalt und Ausbau von Projekten und Einrichtungen zur sinnvollen sport-, kultur- und gesellschaftsbezogenen Freizeitgestaltung für Jugendliche ist auf jeden Fall mein Thema.
Insbesondere die Förderung von Streetwork und neuen integrativen multikulturellen Projekten muss ausgebaut werden, damit Jugendliche mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund eine Wertschätzung
der Vielfalt erlangen und diese als Bereicherung erleben können.

4. Was ist für Familien in Offenbach sonst noch wichtig und wie wollen Sie sich dafür einsetzen?
Eine Stadtentwicklung, die das Recht auf angemessene Wohnverhältnisse in den Vordergrund stellt. Wir brauchen nicht nur hochpreisige sondern auch bezahlbare Wohnungen.
Ziel: keine Familie darf mehr als 30 % ihres Einkommens für Wohnen ausgeben müssen. Außerdem Grünflächen für soziale Treffpunkte und flächendeckende Versorgung mit Spielplätzen und Jugendzentren.

https://die-linke-of-stadt.de/category/ob-wahl-2017-offenbach/